REZEPTE

Zeit für junges Gemüse

Im Garten bei meinen Eltern haben die Tomaten absolute Monopolstellung. Dieses Jahr feiern sie das mit übervollen Ästen. Eine dicke Kugel an der anderen. Bei meinem Onkel gibt’s dafür Zucchini satt. Und so werden wir auch mit dem grünen Gemüse überschwemmt. Zum Nachmittag esse ich sie am liebsten. In Kuchenform.

Das war er, der Geburtstagsschmaus

 

Zutaten für den Zucchinikuchen:

3 Eier
250 g brauner Zucker
200 ml Öl
300 g Mehl
½ TL Natron
½ Pk. Backpulver
300 g Zucchini (bei Zucchiniüberfluss auch bis zu 750 g)
200 g gemahlene Haselnüsse
1 TL Zimt

Für das Frosting:

80 g zimmerwarme Butter
200 g purer Frischkäse
1 Pk. Vanillezucker
100 g Puderzucker

Zubereitung:

1 Die Eier und den braunen Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Dabei langsam das Öl zufließen lassen.

2 Mehl mit Natron und Backpulver vermischen und unterrühren. Die Zucchini grob raspeln und zum Teig geben.

3 Die gemahlenen Haselnüsse in einer Pfanne anrösten bis sie anfangen zu duften und nur leicht braun sind. Dann mit dem Zimt unter den Teig geben.

4 Die Springform gut einfetten und den Teig darin verteilen. Im vorgeheizten Backofen etwa 35-40 min bei 180°C backen.

5 Währenddessen für das Frosting erst die Butter schaumig rühren, dann Frischkäse, Vanillezucker und den gesibeten Puderzucker dazugeben und erneut schaumig rühren.

6 Das Frosting so lange kalt stellen bis der fertig gebackene Kuchen abgekühlt ist. Dann über den Kuchen verteilen und nach Lust und Laune verzieren.

Advertisements
Standard