UNTERWEGS

Milano: Gelato Dreams

Was Eis angeht, kann man mir nichts mehr vormachen. Seit vier Jahren liegt das geliebte Hokey Pokey nur 7 min Laufweg von meinem Zuhause entfernt und über 1 Jahr lang kann man mich dort ab und an hinter der Vitrine entdecken. Dieses Deluxe-Eis hat meine Zunge geprägt. Und im Umkehrschluss alle Freude an dem Kühl geraubt, das vorher noch ziemlich nett war (ich sag nur Ben & Jerries und Florida Eis). Auch was italienisches Gelato betrifft, das alle Welt so lobt und bei dem ein oder anderen Totschlagargument für einen Urlaub in Bella Italia sein kann, bin ich vorbelastet. Patisseriemütze Niko und F haben mir eingetrichtert, dass Gelato ein cremiger Einheitsbrei aus Pulver- und Aromaeimern der Großindustrie sei. Mit unspektakulären Erinnerungen an das Eis in Kalabrien hatte ich die Message geschluck. Ich hege seither absolute Skepsis gegenüber Gelato.

Als mir in Mailand zum Salone Hanna und Romin von FAMOS in hohen Tönen von einem sagenhaft guten Eis in der Nähe von Cadorna vorgeschwärmten, konnte ich meine besagte Skepsis nicht unterdrücken. Doch ich hab mit den beiden den Schritt ins Shockolat gesetzt, hab bei ihrem Eis probieren dürfen und promt eine Gelato-Bekehrung erlebt. Was in meinem Mund dahin schmolz, war iatlienisch cremig. Ohne Stücke. Typisch Gelato. Doch geschmacklich soo soo gut, dass ich meine Einheitsbrei-Meinung über Board warf.  100% chocolate waren erdkerntief schokoladig und die kleinen Nibs darin ein haptischer Kontrast, der auf der Zunge einfach Spaß machte. Im Pistazien-Eis konnte man jeden Sonnenstrahl erschmecken, den die grünen Fruchtsteine darin je gesehen haben. Das hat tatsächlich einen Wettkampf mit dem Hokey Pokey-Pistazieneis entfacht, den das Shockolat – so ehrlich muss ich sein – gewinnt. 

Doch egal wie gut man den Geschmack eines sagenhaft leckeren Eises beschreiben kann, nichts überzeugt mehr als es selbst zu probieren. Also ab in das Shockolat, wenn ihr in Mailand seid! Für 2,50 € gibt es zwei Sorten zum Dahinschmelzen gutes Gelato in Becher oder Waffel inmitten eines stilvollen Ambientes. Um die Mittagszeit werden übrigens auch Pannini und Tramezzini angeboten, nachmittags und abends saftige Kuchen. 

Shockolat
Via Giovanni Boccaccio 9
20123 Mailand (IT)

Mo-Fr: 07:30 – 01:00 Uhr
Sa: 08:00 – 01:00 Uhr
So: 10:00 – 01:00 Uhr

.

Advertisements
Standard

Ein Gedanke zu “Milano: Gelato Dreams

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s