LEBEN & GENIESSEN

Abgetaucht

Poolblau

Die Sonne knallt auf unsere Frontscheibe. Wir sind unterwegs auf Deutschlandreise. Geplant ist ein großer Schlenker übers dörfliche Bickenbach, dem rheinischen Mainz, der Stadt mit drei Buchstaben, nach Ingolstadt und wieder zurück in die Hauptstadt. Bisher wir haben es gerade mal zu meinen Eltern nach Weißenfels geschafft. Ein Zwischenstop, um im Pool nach Abkühlung zu tauchen. Und vor allem, um unsere Gedanken auf Erholung umzupolen.

Lichtspiel im Nass

Umgeben, völlig eingehüllt von Wasser verliert sich kurz Raum und Zeit. Wir machen Tauchzüge und merken, wie das Wasser sanft an uns vorbei gleitet. Es ist stiller, da unten. Beim Abtauchen. Doch wir können auch anders: Die Bestzeiten beim Schwimmen stoppen. Wasserbomben machen und es platschen lassen. Um uns am Ende zufrieden und jauchzend ins trockene Handtuch einzuhüllen und seelenerquickt zurück ins Auto zu steigen. Wir haben beschlossen, ab jetzt Landstraße zu fahren.

Flatter this

Standard

5 Gedanken zu “Abgetaucht

  1. Ein wenig neidisch aber auch träumend über das nasse Blau bin ich nun, dank deiner Fotos wieder in Urlaubsträumerei verfallen.

    Viel Spass wünsche ich euch, auf eurer Tour.

    Liebste Grüße
    Dana

  2. gute fahRt!
    und weiteRhin gutes sommeRfReuden einsammeln. von den eRquicklichen kann man ja bekannteRmaßen lange zehRen.
    liebe gRüße. käthe. die am liebsten sofoRt abtauchen wüRde.

  3. tulipan schreibt:

    wenn ihr die stadt mit drei buchstaben in diesem sommer noch sehen wollt, solltet ihr die autobahn mit einflechten :-D *sohappytoseeyousoony*

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s