UNTERWEGS

CYCLE or PAY

Eines der schönsten dänischen Wörter ist klippekort. Da hört man schon wie der Stempel mit Schmackes auf das Papier schießt und dabei noch eine winzige Ecke  mit abgestanzt. 10: Klick. 9: Klick. 8… So schön das sich alles anhört, so schmerzhaft ist es fürs Portemonnaie. 10x dieses tolle Klick zu haben ist einfach SAU-teuer. 200 kr, etwa 27€.

Aufruhr!

Deshalb hab ich mir ein cykel zugelegt. Nicht das schönste, aber es rollt. Das muss es auch, schließlich sind es 11km von von mir bis zur Designskole. Sportlich, sportlich. Dabei fahren die Copenhagener alle so gemütlich. Ich nehme die Überholspur. Oprør!

Standard

Ein Gedanke zu “CYCLE or PAY

  1. Viele liebe Grüße ins ferne Kopenhagen! (Naja, ganz so weit weg ist es ja eigentlich gar nicht ;)) Du bist gerade noch rechtzeitig geflüchtet – jetzt sind/werden hier alle krank! Aber immer schön durch die Gegend radeln hält dich bestimmt richtig gut fit. Und ich bin schon gespannt auf die fertig bestickte Decke!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s