LEBEN & GENIESSEN

Auf Beerenjagd

Aus dem Bus mitten in die Waldachei geplumst. Haltestelle Am Heineberg. Berge sieht hier sicherlich keiner, irgendwo dort hinter Potsdam. Aber aus dem Hofladen gegenüber wandern welche. Berge aus Beeren aufgetürmt. Himbeeren, Brombeeren. Und meine Liebsten: Blaubeeren.

Wir selbst haben auch gut geerntet. Eine prall gefüllte Schüssel Himbeeren und nochmal mindestens die gleiche Menge davon ist in unseren Bäuchen gelandet. Mühsam ging es leider bei meinen Lieblingen zu. Doch für zwei Gläser Blaubeermarmelade mit weißer Schokolade hat es doch noch gereicht. In meinem Flow waren nach einmal Augenzwinkern auch schwupsdiwups ein paar Äpfel eingeweckt und ein Quarkkuchen nach altem Familienrezept für den Orangenbär gebacken.

Bald kommen wir wieder und dann sind die Pflaumen dran. Omas heißbegehrte Pflaumenknödel, um die wir Kinder früher immer Wettessen gemacht haben, muss ich endlich selber mal ausprobieren.

Standard

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s